Warum in der Wahrheit das Drama immer der Liebe weichen muss

Kennst du das Gefühl wenn du plötzlich mitten im Drama stehst und es eigentlich so genau hast kommen sehen und doch die Kraft nicht gefunden hast dich davon fernzuhalten? Er war da, dieser erste Impuls, die leise Stimme im Herzen zu einer Situation oder einem Menschen, welche eigentlich nein sagten. Und dann kamen aber all die anderen lauten Egostimmen die sofort begannen all die subtilen Hinweise wegzudrängen und schön zu reden. Und obendrauf kam die tiefe Konditionierung ins Spiel welche das Unschöne grundsätzlich ausschliesst denn das Leben darf ja nur schön sein, aber alles stimmt ja sowieso nie also geben wir uns doch mal damit zufrieden.

 

Tadaaa, schon bist du mittendrin. Denn durch das ewige ausschliessen verstärken wir diesen Anteil ganz automatisch. 

Das Leben kennt diese Trennung und Bewertung aber nicht, sondern kreiert uns einfach Erfahrungen die es zu machen gilt.

Und deshalb vorweg gesagt, es geht nie darum das Drama und seinen Schmerz auszuschliessen und nicht erfahren zu wollen.

Sondern wenn es da ist es bewusst als Spiegel zu erkennen und zu erfahren. Denn es zeigt uns immer auf wo wir noch an alten Konstrukten über uns selber festhalten welche gar nicht mehr unserer Wahrheit entsprechen um diese Anteile welche uns in Mangel und Trennung festhalten Schicht für Schicht loslassen zu dürfen. Und dann löst sich auch das Drama ganz von alleine wieder auf, denn wir haben erkannt worum es wirklich geht.

 

Es ist ein Weg den es gilt zu gehen, und ja er ist nicht immer angenehm. Denn wenn wir nach Jahren oder Jahrzehnten erkennen dass wir uns scheinbar etwas vorgemacht haben und dann eine Entscheidung für eine neue Wahrheit treffen, dann kann es sich wirklich anfühlen als ob alles um einen herum zusammenfällt und alles womit man sich identifiziert hat sich auflöst. Und wenn dann noch alle Programme aktiv werden die glauben dass man etwas Besseres sowieso nicht verdient hat, ja dann würde man gerne einfach da bleiben wo man ist, denn alles andere fühlt sich an wie sterben und wer will das schon? Aber keine Angst, eigentlich stirbt in diesem Moment nur dein Ego und das wollen wir doch eigentlich schon, nicht wahr?

 

Es braucht viel Mut, sich immer wieder für die eigene Wahrheit zu entscheiden. Aber mit jedem Mal wo wir es wagen und die Erfahrung machen, dass tatsächlich noch mehr Liebe und noch mehr Freude für uns möglich ist, wird das Leben zu einem Spiel und beginnt soviel Spass zu machen. Du erkennst dass alles was du scheinbar verlierst nur deshalb von dir geht weil etwas noch Passenderes auf dich wartet. Etwas so Wundervolles dass dein Erbsenverstand nicht einmal auf die Idee gekommen wäre dass dies möglich wäre.

 

 

Ich dachte schon so oft, noch mehr ich sein dürfen, noch mehr Gefühl von es stimmt einfach ALLES um mich herum, geht gar nicht.

Und dann aus dem nichts kam wieder etwas dass mich aufforderte nochmal etwas mehr loszulassen um meine Wahrheit zu verkörpern und nochmal bricht alles weg im Aussen was ich dachte bin ich und gehört zu mir. Aber nur dass es sich noch einmal passender ordnen kann. Und mit jedem Mal fühle ich ein tieferes Vertrauen, mich in diese Magie des Lebens einfach hinzugeben.

 

Pures Leben! 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0