In deinem grössten Schmerz liegt dein Geschenk und der Schlüssel zu maximalem Erfolg & Fülle verborgen

 Mein grösster Urschmerz ist der, nicht verstanden zu werden, zu viel zu sein für andere bis hin zu verletzender Ablehnung weil andere sich von meinem Sein so überfordert fühlen, dass sie nichts anderes wussten als mich von sich wegzustossen. Durch meine Fähigkeit tief zu fühlen und auch andere auf tiefen Ebenen zu erfassen habe ich einerseits eine grosse Anziehungskraft weil Menschen sich  von mir gesehen und gehört und somit sehr geachtet und geliebt fühlen. Aber auch ein grosses Trigger Potenzial da ich auch den Schmerz, die Ängste und unbewusst verborgene Anteile wahrnehme was in ihnen ein unangenehmes Gefühl auslösen kann was aus Selbstschutz für sie zu einer verletzenden Ablehnung gegenüber mir führen kann um selber nicht hinschauen zu müssen.

 

Solange mir unklar war was ich in anderen auslöse war dies genau der Punkt an dem ich angreifbar war. Ich wollte um keinen Preis für das was ich bin abgelehnt werden weil es so viel Schmerz in mir triggerte den ich nicht fühlen wollte. Also begann ich mein Licht zu dämmen und mich anzupassen. Doch auch das schmerzte schlussendlich weil dieses Verhalten ebenfalls verhindert die eigene Wahrheit zu leben und so ist dieser Schmerz das was uns schlussendlich auffordert hinzusehen und zu heilen.

 

Darunter wurde das Geschenk erst erkennbar. Das Geschenk Menschen in ihr Potenzial zu begleiten durch meine Fähigkeit sie einerseits in ihrem Potenzial zu erkennen und andererseits zu erkennen welch tief verborgenen Anteile sie daran hindern und diese ins Bewusstsein zu transformieren. Aus meiner Erfahrung durch den Schmerz hindurchzugehen weiss ich nun dass ich anderen ein Geschenk sein kann, ihren Schmerz hervorzuholen, auch wenn es zwischenzeitlich unangenehm ist, weil ich weiss darunter liegt ihr Potenzial und ihre Kraft.

 

Und je mehr wir in unser Potenzial und unsere Kraft eintreten, desto mehr stellt sich Erfolg und Erfüllung als natürliches Beiprodukt ein. Deshalb weiss ich nun dass ich damit diene, denen die bereit sind diese Fülle zuzulassen und gleichzeitig kann all die loslassen welchen ich zu viel bin, weil ich weiss dass es nichts über meinen Wert aussagt. Genauso erlaube ich mir mittlerweile zu Menschen nein zu sagen welche sich von mir gesehen fühlen und sich nur das rausnehmen wollen ohne sich auf die ganze Tiefe einzulassen. Da ich selber nichts mehr ausschliesse, auch die Ablehnung nicht, lasse ich Menschen welche sich nur die Hälfte rausnehmen wollen nicht mehr in meinen Raum, was diese schmerzhafte Ablehnung komplett aus meinem Leben transformiert hat.

 

Wo liegt dein grösster Schmerz & dein grösstes Geschenk?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0