Aber was bedeutet es die eigene Wahrheit zu leben?

Auf dem Weg zur Wahrheit werden wir immer wieder aufgefordert loszulassen, von Menschen, Dingen und Situationen.

Gerade fordert das Leben mich sooo tief auf in meine Wahrheit zu stehen und all die golden, glitzernden Illusionen loszulassen welche mich einmal mehr in äussere Abhängigkeiten  reinziehen möchten um zu vergessen dass das was ich suche in meinem Herzen lebt.

 

Vor ein paar Wochen legte mir das Leben die Erfüllung meiner grössten Träume vor die Füsse. Mein absolutes Traumhaus und der perfekte Mann gleich mit dazu, scheinbar ins Schwarze getroffen und besser als ich es mir je hätte ausmalen können und mein Herz sagte doch: VORSICHT! Die ganze Situation war so glitzernd verpackt, dass ich noch vor ein paar Monaten blind darauf reingefallen wäre. Hallo Prüfung! Denn mittlerweile wusste ich dass nur Licht mindestens dieselbe Illusion darstellt wie nur Dunkelheit. Die Wahrheit ist einfach, neutral, ganz ruhig und ohne Drama. Und doch war es da, ich wusste dahinter liegt etwas das wichtig für mich ist sonst würde es mir nicht begegnen. Präsent bleiben,  offen für jede Möglichkeit und jederzeit bereit loszulassen. Wow so kraftvoll mich in so viel Fülle und Ekstase präsent zu halten, ein ganz neuer Raum von Hingabe und Vertrauen in jedem Moment öffnete sich in mir. Bereit voll reinzugehen in das was mir das Leben offenbart, bereit in jedem Moment eine neue Entscheidung zu treffen für das was sich für mich wahr anfühlt, sicher darin mich in diesem Raum zu halten, egal was passiert. Im bedingungslosen Vertrauen dass ich nichts verlieren kann was wirklich zu mir gehört.

 

Und es passierte, all das Schöne stellte mich vor die Prüfung meiner Wahrheit treu zu bleiben.

Es flossen Reaktionen und Ereignisse in die Situation welche scheinbar nicht in meiner Macht lagen, aber von denen ich fühlte dass sie meinen Raum nicht nähren und sich für mich nicht wahr anfühlen. Ich realisierte die Heiligkeit meines Raumes zu wahren und mich zu entscheiden dass mein Raum mit Wahrheit und Liebe genährt sein darf, weil ich es mir wert bin. Mich zu entscheiden dass ich nicht zurückstehen muss und mir Liebe nicht erarbeiten muss damit das Schöne in meinem Leben seine Berechtigung findet. Es darf einfach da sein, voll und ganz, weil ich es verdient habe.

 

Und dann kam der Moment der Entscheidung, er kam schneller als gedacht und alles brach laut krachend weg. Hinter dem goldenen Glitzer zeigte sich das wahre Gesicht. Es erschien einen Moment so bedrohend  doch auch das konnte ich willkommen heissen,  dem Glitzer einfach gleichstellen ohne es zu bewerten. Was für eine Kraft, darin einfach stehen zu bleiben, kein Angriff, keine Flucht, einfach ich und meine Wahrheit, die absolute Klarheit in Liebe. Das ganze Spektrum an Erfahrung und Emotionen umarmend darf ich mich darin zeigen und muss nichts davon ausschliessen weder in mir noch in anderen. Und das grösste Geschenk daran: andere Menschen damit berühren. Frauen mit denen ich diese Erfahrung teilte, umarmten mich teils weinend und unendlich stolz mit den Worten: "Danke dass du es anders machst als ich." Scheint als wurde es höchste Zeit für diesen Moment.

 

Und das ist das Geschenk wenn wir unsere Wahrheit leben!
Deshalb lasst uns aufstehen, lasst uns im Feuer der Wahrheit stehen bleiben und alles niederbrennen was ihr nicht entspricht und vielleicht nie entsprochen hat. Lasst uns vergeben haben wir so lange an Illusionen festgehalten welche uns von der Liebe trennten aber lasst und die Weisheit daraus schöpfen, um heute ein Leben in Freiheit und Liebe zu kreieren! Es ist nie zu spät!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0